Zend Framework 2 – doctrine: Umlautproblem

Alle meine Tabellen und die Datenbank sind auf utf8_general_ci eingestellt, und dennoch tauchte plötzlich im ZF2 das Problem beim Speichern von Umlauten auf. Aus dem Eintrag „höhöhöhö“ wurde in der Datenbank folgendes:
db

Eine Google Recherche brachte erstmal nichts, denn in der config der Datenbankverbindung war SET NAMES ‚UTF8‘ bereits eingestellt. Da ich zum Speichern der Daten doctrine benutze (und ich traue doctrine nicht so ganz), habe ich in meiner Doctrine Konfiguration testhalber folgendes hinzugefügt:

                    'params' => array(
                        'host' => 'localhost',
                        'port'     => '3306',
                        'dbname' => 'table_name',
                        'charset' => 'utf8' //<---- hier!
...

Und plötzlich gings!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.