TinyMCE dazu bringen, Textareas zu ignorieren

Meine Meinung zu TinyMCE ist ja sowieso etwas zwiespältig. Nichtsdestotrotz muss ich damit arbeiten und stand neulich mal wieder vor der Frage, wie ich TinyMCE dazu bringe, nicht SÄMTLICHE Textareas umzuformatieren, sondern für einige eine Ausnahme zu machen. Nun, ich hätte da besonders hübsche Funktionen und Plugins schreiben können, aber warum umständlich wenns auch einfach geht? Im TinyMCE Ordner gibt’s die Datei tiny_mce.js, wo man nur eine Zeile ändern muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

var mode = tinyMCE.settings['mode'];
switch (mode) {
  [...]
  case "textareas":
  var nodeList = document.getElementsByTagName("textarea");
  for (var i=0; i<nodeList.length; i++) {
    var elm = nodeList.item(i);
    if(elm.className == "noedit") {continue;} //diese Zeile!!
    [...]
  }
  [...]
}

Jetzt weist man einfach den Textareas, die TinyMCE ignorieren soll, die Klasse „noedit“ zu, also so:

<textarea class=“noedit“> irgendwas </textarea>

One thought on “TinyMCE dazu bringen, Textareas zu ignorieren

  1. Wieso diese „Mühe“, wenn die „Bordmittel“ schon Ähnliches hergeben

    im InyMce Init

    editor_selector : „mce_editable“,

    Und das Textarea mit der Klassenbezeichnung:
    class=“mce_editable“

    und es werden nur Textareas mit entsprechender Klasse umgeformt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.