Archive for the ‘Community Absurditäten’ Category

Die Zend Framework Community

04. Mai 2012

Da war ich letztens gezwungen, mich im Schnellverfahren in Zend Framework einzuarbeiten. Ich wusste nicht mal die einfachsten Dinge und gleich am Anfang stellte sich mir die Frage: Wie erreicht man es, dass bestimmte Werte in jedem Controller verfügbar sind? Ich musste z.B. über die Facebook API getLoginUrl abfragen und hatte absolut keine Lust, das in jedem Controller aufs neue zu machen. Also stellte ich meine Anfängerfrage in einem Forum. Und bekam dafür folgende ausführliche, hilfreiche und verständliche Antwort:

“Layout”

Wer’s nicht glaubt, der möge einen Blick auf dieses Seite werfen….

Und der Award für die dümmste Antwort aller Zeiten geht an…

06. April 2012

Da suchte ich heute nach “Facebook” und “Safari”, weil mit der neuesten Safari Version (5.1.5) plötzlich die Facebook PHP SDK Abfrage getUser nicht mehr funktioniert. Und was fand ich? Der Artikel behandelt nicht mein Problem, aber die erste Antwort war so dämlich, dass ich mich direkt früh am morgen schon wieder aufregen musste…

Zur Antwort

Wieviele Lebensjahre kostet Typo3 den durchschnittlichen Programmierer?

12. April 2011

Bei meiner Suche nach einem guten Direct Mail Tutorial stieß ich letztens zufällig auf einen Kommentar, der mir irgendwie aus der Seele gesprochen hat, deshalb will ich diese großartige Bemerkung verbreiten:

Kann noch jemand außer mit mit dieser armen Seele mitfühlen? Da spricht endlich einer aus, was wir alle denken (man beachte auch den Usernamen!). Ich habe kein Problem damit, dass typo3 open source ist, ich bezweifle, dass der Support bei bezahlten Produkten besser wäre, aber “GEHT NICHT” ist definitiv auch das erste, was mir bei der Arbeit mit typo3 tagtäglich begegnet.

Diesen großartigen Kommentar habe ich übrigens hier gefunden.

die Typo3 Community

28. September 2010

GRRRRR!!!! Wieder einmal habe ich ein Problem, wieder einmal habe ich es gegoogelt und wieder einmal bin ich auf jemanden gestoßen, der eine recht ähnliche Frage hatte. Was habe ich gefunden? Das hier!

Post 1: Jemand stellt eine Frage.

Post 2: Jemand stänkert, dass zu wenig Informationen da sind um sie zu beantworten.

Post 3: Der Fragesteller stellt die nötigen Informationen zur Verfügung

DAS WARS. In der Typo3 Community pöbelt man erst den Fragesteller an, weil er – zugegebenermaßen – recht dürftig beschreibt, was das Problem ist, und dann, nachdem er es näher erklärt hat, SCHWEIGT DIE COMMUNITY!

OHNE Worte, echt!

wenn die Google Suche mich zu selfHTML führt…

28. Juli 2010

Es ist immer wieder lustig, wenn ich bei Recherchen auf selfHTML stoße. Eigentlich ist selfHTML ja großartig, unglaublich nützlich und es war mir, bevor ich jQuery entdeckte, eine große Hilfe bei Javascript DOM Fragen. Das selfHTML Forum ist allerdings immer wieder ein Grund, in die Tischplatte zu beißen. Dort lauern, teilweise schon seit Jahren, diverse selbstgerechte Forentrolle, die statt einer Antwort gerne mal mit arroganten Antworten aufwarten. Interessanterweise sagen mir die auffälligsten inzwischen sogar schon namentlich etwas, ein gewisser Typ der mit w beginnt und ahsaga aufhört, dürfte jedem HTML Suchenden schon untergekommen sein.

Jedenfalls suchte ich heute für mein iframe Problem nach “iframe durchsichtig” und google führte mich direkt  zum selfHTML Forum, wo jemand genau die Frage hatte, auf die ich eine Antwort suchte. Und was kam von oben genanntem Forenuser für eine Antwort?

hatten wir erst gestern wieder: http://forum.de.selfhtml.org/?t=105048&m=648702

Der verlinkte Beitrag enthielt dann dieselbe Frage, allerdings keine Antwort, sondern den Verweis auf die selfHTML Suche von einem mir ebenfalls schon des öfteren durch weniger hilfreiche Beiträge aufgefallenen Users. Das erste Ergebnis der entsprechenden Suche liefert dann einen weiteren Beitrag mit zahllosen RTFM Bemerkungen. Ob da irgendwo dann auch die Antwort dabei steht, weiß ich nicht, ich habs dann sein lassen nach der dritten Verlinkung und nochmal google befragt. Der zweite Google Treffer hat mich dann DIREKT auf eine Antwort gebracht.

Die selfHTML Foren bieten eigentlich so viele Beispiele für sinnfreie Antworten auf Fragen, dass die allein mein Blog füllen könnten. Das Gute ist, dass man Antworten auf die Fragen meistens dann auch woanders finden kann. Das selfHTML Forum ist höchstens für einen Lacher zwischendurch geeignet.

Absurditäten I

25. Juni 2010

Ich habe beschlossen, eine neue Kategorie einzuweihen. Die Kategorie “Community Absurditäten” soll aufzeigen, worauf man so alles stößt, wenn man als Programmierer ein Problem hat, und dieses via Google Suche zu lösen versucht. Wie oft ist es mir inzwischen schon passiert, dass ich ein bestimmtes Problem suche, in einem Forum auf einen Eintrag stoße, wo genau dieselbe Frage gestellt wird, die auch mich quält, und die Community dann statt einer Antwort eine völlig sinnentleerte Bemerkung parat hat. Wahrscheinlich fühlt sich so eine RTFM Bemerkung unglaublich gut an, aber hilfreich ist sie nunmal gar nicht. Wie viele Stunden Recherche hätte ich mir erspart, wenn die entsprechenden Leute statt einer solchen Bemerkung eine wirklich hilfreiche Antwort gegeben hätten?

Okay, starten wir mit Beispiel 1. Auf meiner Suche nach der Lösung für mein typo3 Problem mit der language detection Extension stieß ich auf diese Seite mit folgender, hochnäsiger Antwort:

Hi,

warum suchst du nicht einfach im TER nach language detection? zu schwer?

georg

Dieser Typ sollte sich mal fragen, wem dieser Beitrag irgendwas bringt. Das ist für alle verschwendete Zeit, für ihn verschwendete Zeit die er mit dem Schreiben einer so sinnlosen Bemerkung verbringt und für alle anderen Zeit, die das Lesen dieser Unverschämtheit kostet. Es ist ab und an durchaus legitim, jemanden aufzufordern, erstmal die Doku zu lesen, aber wenn man schon das Bedürfnis hat, derjenige welcher zu sein, warum ist es dann nicht möglich, wenigstens einen Link mit anzugeben? War wohl zu schwer für “georg”. Davon abgesehen ist meiner Meinung nach die Doku sowohl von typo3 als auch von der Extension wenig bis gar nicht hilfreich. Also wenn er findet, dass die Antwort auf die Frage leicht in der Doku zu finden ist, wäre es doch möglich, einen Link zum entsprechenden Thema zu posten und so dem Fragesteller indirekt doch zu helfen.

Irgendwo fragt man sich halt doch, wem hier was “zu schwer” ist. Für “georg” scheint’s jedenfalls schwierig zu sein, kompetent auf Fragen hilfloser Typo3 Neulinge zu antworten, stattdessen nutzt er die Gelegenheit, um sich aufzuplustern. Man weiß ja, was die Psychologen über diejenigen sagen, die sowas nötig haben…